Kanban

Kanban in Verbindung mit Shopfloor Management bringt wieder Fluss in die F&E. Zentrale Elemente dieser agilen Methode sind: Führen am Ort der Wertschöpfung, Pull-Prinzip, transparente Aufgabensteuerung auf Kanban-Boards und ein konsequentes Work-in-Progress (WIP)-Limit, das Multitasking verhindert. Das sorgt für mehr Transparenz, schnellere Entscheidungen, kürze Durchlaufzeiten und weniger Warteschlangen. Wir helfen Ihnen dabei, Kanban auf Ihre Anforderungen anzupassen.

Führungskräfte wieder an den Ort der Wertschöpfung bringen

F&E-Führungskräfte verbringen mittlerweile einen Großteil ihrer Zeit in Meetings und mit administrativen Aufgaben. Sie sollen die Entwicklung steuern, doch die Übersicht dafür fehlt Ihnen. Darunter leidet die Arbeit der Teams – die Arbeitslast schwankt, Prioritäten bleiben unklar, Multitasking ist an der Tagesordnung, Entscheidungen verzögern sich, Wartezeiten entstehen. Die Entwicklungsorganisation «verstopft» sprichwörtlich.

Kanban in Verbindung mit Shopfloor Management löst diesen Engpass auf. Ein zentraler Baustein dabei: Kanban-Boards und Daily Stand-ups, die klar sichtbar machen, woran die Teams gerade arbeiten und wo es Probleme gibt – flankiert von Kennzahlen, Fortschrittsübersichten und Boards für kontinuierliche Verbesserungsprozesse. So erhalten Sie einen ganzheitlichen Blick. Von mehr Transparenz und schnelleren Entscheidungen profitieren alle Beteiligen – sowohl die Führungskräfte als auch die F&E-Teams.

Ein entscheidendes Prinzip ist die strenge Limitierung parallel bearbeiteter Aufgaben durch das WIP-Limit, die Fertigstellung einmal begonnener Aufgaben und das Pull-Prinzip. So wird schädliches Multitasking verhindert und geistige Rüstzeiten eliminiert. Die Folge ist eine signifikante Verbesserung von Effizienz und Durchlaufzeit.

Kanban bietet sich für die Aufgabensteuerung in der Linienorganisation einer Multiprojektmanagementumgebung an. Die klassische Projektmanagementorganisation bleibt bestehen. Die Steuerung der täglichen Projektaufgaben, aber auch der Produktpflege und anderer Aufgaben in der Linienorganisation, erfolgt über Kanban-Boards. Anpassungen am Produktentstehungsprozess oder der Projektmanagementsystematik sind nicht erforderlich.

Hier finden Sie unseren Newsletter als PDF zum Thema Shopfloor-Management.

So bringt Kanban-Shopfloor-Management Ihre Entwicklung in Fluss
  • Kanban ist in einer Multiprojektumgebung als agile Methode zur Aufgabensteuerung in der Linienorganisation geeignet.
  • Eine klare Aufgabenpriorisierung sorgt dafür, dass Mitarbeiter immer wissen, woran sie gerade arbeiten sollen.
  • Kanban-Boards erzeugen für alle eine hohe Transparenz.
  • WIP-Limits reduzieren schädliches Multitasking und geistige Rüstzeit.
  • Führungskräfte steuern Ihre Teams in Daily-Stand-ups wieder wirksam am Ort der Wertschöpfung.
  • Das Pull-Prinzip beugt der Verstopfung vor.