Unsere Vorgehensweise

Unsere Vorgehensweise schneiden wir passgenau auf Ihr Unternehmen zu. Sie umfasst fünf Phasen. Jede dieser Phasen beinhaltet nicht nur Fach- sondern auch Veränderungsarbeit, die zusammen wirken. So setzen wir für Sie Beratungslösungen nachhaltig um.

Die fünf Phasen der Veränderungsarbeit

Ihr Beratungsprojekt ist dann ein Erfolg, wenn es gelingt, die richtigen Veränderungen nachhaltig zu implementieren. Wir erarbeiten daher gemeinsam mit Ihnen eine individuelle Vorgehensweise, die zur Ausgangssituation sowie Kultur Ihres Unternehmens passt und sowohl Fach- als auch Veränderungsarbeit beinhaltet. In der Veränderungsarbeit durchlaufen wir mit Ihnen 5 Phasen:

1) Handlungsdruck erkennen und vermitteln – Sie müssen einen guten Grund für die Veränderung haben. Und diesen Handlungsdruck müssen Sie überzeugend darstellen und kommunizieren. Ablehnung wird es trotzdem geben: Echte Veränderungsbereitschaft entsteht nur durch viel Überzeugungsarbeit. Wir unterstützen Sie dabei.

2) Motivation zur Veränderung fördern – Für den Erfolg ist es wichtig, frühzeitig Opponenten und Kritiker zu kennen. Denn nur wenn Ihre Führungskräfte und Mitarbeiter es wollen, werden Veränderungen möglich. Die Lösung: Die Betroffenen von Anfang an aktiv beteiligen und in Analyse, Konzeptarbeit und Implementierungsplanung einbeziehen. Die Berater treten gegen Ende des Projektes zunehmend in den Hintergrund und überlassen Ihren Veränderungsteams die Bühne.

3) Fähigkeiten entwickeln – Veränderungen können nur umgesetzt werden, wenn die Menschen auch über die erforderlichen fachlichen und sozialen Kompetenzen verfügen. Betroffene früh einzubeziehen befähigt sie auch und macht sie später zu Multiplikatoren. Schulungen, Fachcoachings und die Begleitung von Pilotteams entwickeln diese Fähigkeiten weiter und verankern sie nachhaltig.

4) Möglichkeiten schaffen – Sie müssen infrastrukturelle und personelle Rahmenbedingungen schaffen, um die Verbesserungskonzepte operativ umzusetzen. Wichtig ist dabei die Verhaltensebene: Wenn Sie Führungskräfte nicht richtig mitnehmen, lassen diese auch nur selten veränderungsförderndes Verhalten Ihrer Mitarbeiter zu. Deswegen braucht es immer wieder die eindeutige Akzeptanz und Selbstverpflichtung des Managements, manchmal auch ein Coaching.

5) Wirkung sichtbar machen – Am Ende der Veränderung müssen die Erfolge sichtbar werden. Im einfachsten Fall können das neue, verbesserte Kennzahlen sein. Entscheidend ist, veränderungskonformes Verhalten zu belohnen und die Motivation aufrechtzuerhalten.

Die fünf Phasen der Facharbeit

Die Vorgehensweise bei der Facharbeit passen wir ebenfalls genau an Ihre Ausgangssituation, Ziele und Ressourcensituation an. Auch die Facharbeit durchläuft 5 Phasen, die mit der Veränderungsarbeit synchronisiert sind:

1) Projektvorbereitung – Zu Beginn klären wir zusammen die Projektziele, die genaue Aufgabenstellung und den Leistungsumfang. Bevor es richtig losgeht, definieren wir Projektorganisation, Projektplanung sowie Projektsteuerungsmechanismen. Dann findet der Kick-off statt, der alle Beteiligten informiert – sowohl über das Veränderungsprojekt als auch über den zugrundliegenden Handlungsdruck.

2) Zum Einzelfall passende Analyse – Abhängig von ihrer Aufgabenstellung und ihren Zielen findet eine unterschiedlich umfangreiche Analysephase statt. Meist ist es erforderlich, die Ausgangssituation genau zu beleuchten. Analysen reichen von kurzen und fokussierten Untersuchungen einzelner Themenfelder bis zu mehrwöchigen Smart Development Assessments mit Reifegradbestimmung. Dabei ist das Interview eines unserer wichtigsten Werkzeuge im Veränderungsmanagement. Daneben setzen wir als erprobte Analysewerkzeuge Organisationskosten-Benchmarking, Projektverlaufsanalysen, Tätigkeitsanalysen und Wertstromanalysen ein.

3) Konzept – Für eine effiziente Zusammenarbeit bereiten unsere Berater die Konzeptarbeit vor. Sie findet dann vor allem in Workshops statt, um im Sinne des Veränderungsmanagements alle Beteiligten frühzeitig einzubinden. Auf der Basis unseres Reifegradmodells sowie passender erprobter Praktiken entstehen so Verbesserungsvorschläge, auf deren Grundlage wir dann gemeinsam mit Ihren Führungskräften und Mitarbeitern eine unternehmensspezifische Lösung entwickeln.

4) Implementierungsplanung – Erfolgreiche Veränderungsprojekte brauchen nach der Konzeptphase eine Implementierungsplanung. Hierfür entwerfen wir ein Implementierungsszenario: Pilotierung, stufenweise Umsetzung oder flächendeckender Roll-Out. Zudem braucht es detaillierte Pläne für die einzelnen Teilinitiativen. Danach kann das Management eine verbindliche und fundierte Entscheidung treffen – und die Implementierung kann sofort beginnen.

5) Implementierungsbegleitung – Gerne begleiten wir Sie bei der Implementierung, denn auch hier gibt es noch wichtige Fach- und Veränderungsarbeit. Das beginnt mit der Kommunikation – oft in einer größeren Einführungsveranstaltung. Wir begleiten Ihre Pilotteams dabei, Verbesserungskonzepte nachzuschärfen, ihre Wirksamkeit zu überprüfen und zu optimieren. Dann geht es in die Definition globaler Standards und eine flächendeckende Implementierung. Spätestens dann werden wir Sie leider verlassen – bis zur nächsten größeren Weiterentwicklung, vielleicht ein paar Jahre später!

Wie wir Ihr Unternehmen in fünf Phasen verändern
  • Ein Beratungsprojekt ist erfolgreich, wenn die richtigen Veränderungen nachhaltig implementiert werden.
  • Das wird nur gelingen, wenn Führungskräfte und Mitarbeiter diese Veränderungen akzeptieren und unterstützen.
  • Die auf Ihr Unternehmen zugeschnittene Beratung muss neben der Facharbeit daher zwingend auch Veränderungsarbeit beinhalten – zugeschnitten auf Ihre Ausgangssituation, Ziele und Ressourcensituation.
  • Die fünf Phasen der Facharbeit sind mit der Veränderungsarbeit synchronisiert.